Norddt. Institut

Mitglied im
International Institute for
Bioenergetic Analysis

Weiter- und Ausbildung

in Bioenergetischer Analyse

Lehrkörper

Unser Lehrkörper besteht aus langjährig erfahrenen Therapeutinnen und Therapeuten, die sowohl zum NIBA-Lehrkörper (lokale Trainer) und/oder zur Faculty des Internationalen Instituts für Bioenergetische Analyse (IIBA, internationale Trainer) gehören.

Die koordinierenden Trainer verfügen zudem über jahrzehntelange Erfahrung mit bioenergetisch basierten Fortbildungsprogrammen für nicht-psychotherapeutisch tätige Berufsgruppen, die in unserem Modulsystem integriert sind.

Derzeitige Leitung und Koordination der Ausbildung:
 

 Heiner Steckel

Heiner Steckel (Jahrg. 1953)

Diplom-Pädagoge, Heilpraktiker für Psychotherapie
Bioenergetischer Analytiker, Supervisor und Ausbildungstrainer
ECP (European Certificate for Psychotherapy/ EAP)

Studium der Erziehungswissenschaften (Diagnose und Beratung) an der Universität Bielefeld
Mehrjährige Tätigkeit im Verein für Drogenberatung e.v. Bielefeld in ambulanter und stationer Therapie
Freier Mitarbeiter des Jugendhof Vlotho (Bildungszentrum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe) seit 1975
Selbstständige Niederlassung als Körperpsychotherapeut 1982
Lehrtätigkeit für das Internationalen Institut für Bioenergetische Analyse seit 1990

Therapeutische Aus- und Fortbildungen

  • Im Rahmen des Studiums Weiterbildung in Team- & Organisationsanalytischer Supervision und Praxisberatung päd.-therap. Institutionen
  • Ausbildung zum Tai Chi Lehrer
  • Ausbildung zum Bioenergetischen Analytiker, NIBA (Abschluss mit CBT / IIBA)
  • Unterschiedliche Weiterbildungen vor allem in Methoden der humanistischen Psychologie, wie Gestalt und Encounter, sowie körpertherapeutischen und verwandten Schulen, u.a. Shiatzu (Wataru Ohashi), Atemtherapie (Prof.Ilse Middendorf) und „Körperlernen“ (Katja Delakova)

Persönlicher Werdegang und Schwerpunkte meiner Arbeit

Die persönlichen wie professionellen Erfahrungen aus den unterschiedlichen Aus- und Fortbildungen haben meine Arbeit sehr bereichert und mich meinen persönlichen Stil finden lassen.

Dies sowohl als Therapeut in freier Praxis als auch in der Lehrtätigkeit für das „International Institute for Bioenergetic Analysis“ (Gründer Dr. Alexander Lowen), für das ich Ausbildungsgruppen in Deutschland, Norwegen, Frankreich, Argentinien und Brasilien betreue.

Neben meinem Engagement in körpertherapeutischen Aus- und Fortbildungen, bin ich sehr daran interessiert bioenergetisches Verstehen und Handeln in unterschiedliche pädagogisch-therapeutische, sowie Jugendhilfeprojekte zu integrieren.

In meiner „methodischen Heimat“, der Bioenergetischen Analyse fühle ich mich besonders meinem langjährigen persönlichen Lehrer Alexander Lowen verbunden, den ich ab 1994 als Assistent auf mehrere internationale Psychotherapiekonferenzen begleiten durfte.

Das Verständnis körperlich-seelischer Zusammenhänge in Theorie und Praxis als Basis therapeutischer Interventionen ist für mich von zentraler Bedeutung.

Persönlicher Lebensraum

Ich lebe mit Frau und einigen Tieren auf dem Lande, wo sich auch meine psychotherapeutische Praxis befindet, ich Kleingruppenworkshops anbiete und Therapiegäste beherbergen kann.

Meine Erfahrungen im Umgang mit Tieren (Hund, Katzen und Pferde) bereichern meine therapeutische Tätigkeit. Erste Erfahrungen in der Einbeziehung von Pferden in den therapeutischen Prozess sowie im „personal development“ sind vorhanden und werden weiter ausgebaut.

 

 Susanne Winkler

Susanne Winkler (Jahrg. 1949)

Dipl. Psychologin
Psychologische Psychotherapeutin
Bioenergetische Analytikerin, Lokal Trainer IIBA

Studium an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel
Arbeit in einem großen ländlichen Beratungszentrum
Niederlassung als Psychotherapeutin in eigener Praxis 1990 in Kiel

Therapeutische Aus- und Weiterbildungen

  • Während des Studiums Grundausbildung in GT und VT sowie in klientenzentrierter Kindertherapie
  • Ausbildung zur Bioenergetischen Analytikerin mit Abschluss CBT/IIBA
  • Zahlreiche Weiterbildungen in den verschiedenen psychotherapeutischen Ansätzen, u.a. systemische Familientherapie und Gestalttherapie
  • Auseinandersetzung mit dem Konzept der Psychoanalyse in einer langjährigen analytischen Supervision
  • Weiterbildung in Trauma Psychotherapie, u.a. EMDR

Persönlicher Werdegang und Schwerpunkte meiner Arbeit

In meiner therapeutischen Arbeit bin ich an der Integration verschiedener therapeutischer Ansätze interessiert. In der Therapie seelischer Störungen geht es mir neben dem Verständnis des somatisch emotionalen Zusammenhangs um ein vertiefendes Konfliktverständnis, wobei ich gerne die Problematik auch szenisch oder mithilfe innerer Bilder und Imaginationen bearbeite. Hierbei bleibt der Körper in seinem Ausdruck für mich der rote Faden durch die Behandlung.

In den letzten Jahren bin zunehmend mit schwer traumatisierten Patienten konfrontiert, wodurch ich anfing, mich mit den neueren Forschungen aus der Neurobiologie und Hirnforschung zu beschäftigen und darin eine neue fundierende und wertvolle Bereicherung der bioenergetischen Arbeit sehe.

außerdem im Trainerteam:
 

Dr. Otto Kellner

Dr. Otto Kellner (Jahrg. 1960)

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie,
Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Bioenergetischer Analytiker CBT (IIBA).

Studium der Psychologie und der Medizin
in Marburg und Gießen.

Therapeutische Aus- und Weiterbildungen

Im Berufsverband deutscher Psychologen Weiterbildung zum Klinischen  Psychologen/Psychotherapeuten (BDP) und Supervisor (BDP).

Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und zum Psychologischen Psychotherapeuten

Tiefenpsychologische Psychotherapieausbildung am Institut für Psychoanalyse u. Psychotherapie in Gießen

Körperpsychotherapeutische Ausbildung am Norddeutschen Institut für Bioenergetische Analyse mit Abschluss als Bioenergetischer Analytiker
(CBT; IIBA)

Berufliche Entwicklung

Berufserfahren in eigener psycho- und körpertherapeutischer Praxis; als Arzt in der psychiatrischen Klink; als Körpertherapeut in der Einzel- u. Gruppentherapie in der psychiatrischen Arbeit mit an Psychosen erkrankten Menschen, als stellv. leitender und leitender Arzt in der rehabilitativen Medizin.

Selbsterfahrung u. Weiterbildung in psycho- und körpertherapeutischen Verfahren: Konzentrative Bewegungstherapie und Feldenkrais-Arbeit.

Schwerpunkte meiner Arbeit

Ich arbeite in eigener Praxis mit einem körperpsychotherapeutischen Schwerpunkt. Mich fasziniert und interessiert besonders der Einfluss von Körperarbeit auf das psychische Erleben und Befinden. Dabei steht für mich die bioenergetische Arbeit im Vordergrund, die ich in Beziehung setzte zu persönlichen Erfahrungen aus Alltagsbewegung, Sport, Massage und eigenen Erfahrungen in der Feldenkrais-Arbeit und anderen Körpertherapien.

Persönliches 

Ich bin verheiratet, lebe und arbeite in Kassel und bin gern in der Natur: Gärtnern, Fahrrad- und Motoradfahren, Schwimmen (am liebsten auf den Azoren) und bin auch immer mal wieder gern in eine Buch vertieft. 

 

Dr. rer. nat. Vita Heinrich-Clauer

Diplom Psychologin

 

 

 

 

 

Tätigkeitesschwerpunkte

1981-88 Forschung und Lehre an der Universität Osnabrück, Fachgebiete: Psychologische Diagnostik, Entwicklungspsychologie.

Seit 1989 tätig als körperorientierte tiefenpsychologische Psychotherapeutin in privater Praxis in Osnabrück/Deutschland.                                                    

CBT seit 1991; Internationale Trainerin für Bioenergetische Analyse (IIBA Faculty) in Deutschland, Russland, Polen, Skandinavien und der Schweiz.

Supervisorin, Dozentin an verschiedenen Lehrinstituten.

Veröffentlichungen

Autorin diverser Zeitschriftenartikel zu den Themen „Therapeuten als Resonanzkörper“, „Selbstfürsorge für Psychotherapeuten“, „Körperresonanz und Stimme“, „Körperorientierte Therapie mit Traumatisierten“, „Bioenergetische Arbeit mit Paaren“ u.a. (s. auch www.vita-heinrich-clauer.de)

Herausgeberin

  • Forum Bioenergetische Analyse 2005-2011
  • „Handbuch Bioenergetische Analyse“, Gießen, Psychosozial 2008 (auch auf Englisch, Italienisch, Portugiesisch, Französisch erschienen)

...und weitere aus den vorgenannten Fachkreisen.